“There’s no talent here, this is hard work. This is an obsession. Talent does not exist, we are all equal as human beings. You could be anyone, if you put in the time. You will reach the top and that is that. I am not talented, I am obsessed.”
Conor Mcgregor
Mixed Martial Arts-Kämpfer

Denkst du dir manchmal das Leben ist unfair? Ob es die Leistungen eines Sportsuperstars sind, die dich vor dem Fernseher begeistern, die Arbeitsmoral und Effizienz einer Mitarbeiterin, bei welcher du vor Neid erblasst oder das Talent eines Musikers, für welchen du mit Freude hunderte Euro für eine Eintrittskarte ausgibst. Es gibt Menschen die sind besser, schneller und stärker als wir. Dagegen kann man nichts machen. Jetzt kannst du dich zurück lehnen, es dir auf deiner Couch bequem machen und in den Netflix & Chill-Modus schalten. Das Leben, der Zufall oder eine göttliche Kraft hat diesen Menschen ein Geschenk gemacht. Diese Glückspilze!

Diese Glaubenssätze sind kontraproduktiv und grundsätzlich falsch. Wie du dir Eigenschaften aneignen kannst, um Weltspitzeniveau zu erreichen, erfährst du im folgenden Blogartikel.

Stephen Curry gilt bereits während seiner aktiven NBA-Karriere als DER BESTE Dreipunkt-Schütze aller Zeiten. Ich höre dich schon sage: „Der junge Mann hat eben gute Gene.“ Was du jedoch damit machst, ist es dir leicht zu machen. Du nimmst dir die Verantwortung und übergibst sie einer höheren Macht. Wie klingt folgende Frage für dich: Wie hat Curry es geschafft der beste Dreipunktschütze der Welt zu werden?

Anders Ericsson und Robert Pool haben die letzten dreißig Jahre damit verbracht, diesen Fragen nachzugehen. Gibt es angeborene Talente und muss man ein Genie sein um außergewöhnliche Dinge zu erreichen? Sie kamen zu dem Entschluss, dass jeder mit dem richtigen Training, einer kompetenten Begleitung und dauerhaften Motivation, nahezu alles erreichen kann. Die Ergebnisse ihrer Arbeit sind in diesen Artikel mit eingeflossen.

Wenn du noch mehr über Talent und Erfolg wissen möchtest, dann hol dir das revolutionären Buch Peak – How all of us can achieve extraordinary things von Ericsson und Pool.

In den nächsten Schritten möchte ich dir zeigen, wie du in deinem Bereich zur Weltspitze aufsteigen kannst.

Erster Schritt: Lernen

Der Klassiker. Es fängt in der Schulzeit an. Wenn du etwas Neues angehst, dann musst du es eben lernen. Es gibt viele wirksame Lernstrategien, auf die ich in einem späteren Blog eingehen werde. (Trage dich auf meinen Newsletter ein, damit du die kommenden Artikel als Erste bekommst. Klick) Das Gute an diesem Schritt ist, dass du wahrscheinlich sehr gut darin bist, etwas Neues zu lernen oder einen Bewegungsablauf nachzumachen. Die Natur hat uns mit sogenannten Spiegelneuronen ausgestattet und diese spezielle Neuronen-Art hilft uns, gesehenes leicht zu kopieren.

Zweiter Schritt: Übung

Natürlich, was sonst. Übung ist natürlich der zweite Schritt. Genau hier machen die meisten Menschen einen großen Fehler. Nach einer gewissen Zeit erreicht jeder von uns ein Leistungs-Plato. Egal wie viel Zeit und harte Arbeit du ab dann investierst, du wirst über eine gewisse Leistungs-Grenze nicht hinauskommen. Aus diesem Grund ist der nächste Schritt unerlässlich um sich weiter zu entwickeln.

Dritter Schritt: Feedback

Es gibt Millionen Arten zu üben. Doch welche ist die richtige? Was haben ich bei meinen Übungen übersehen, was bremst mich? Bei diesen Fragen kann dir ein Coach helfen. Er dient als externer Beobachter und als Katalysator, der sich deine Gedankengänge anhört, dir Fragen stellt, dich zum Nachdenken bringt und dir gutes und ehrliches Feedback gibt. In diesem Coaching-Prozess passiert etwas Einzigartiges. Du kommst selbstständig auf Ideen und Lösungen, die dir niemals in den Sinn gekommen wären, wenn du deine Gedanken nicht in Worte und Sätze formuliert hättest. Es ist die Manifestation deiner Gedanken, durch deine gesprochenen Worte, die deine kreative Ader aktiviert.

Vierter Schritt: Harte Arbeit, Motivation und Disziplin

Ich kann mir vorstellen du denkst jetzt: „Es ist zu gut um wahr zu sein.“

Damit hast du recht! Denn dass was es am meisten braucht ist, harte Arbeit, unerschütterliche Motivation und eiserne Disziplin. Ohne diesen Treibstoff wird die beste Erfolgs-Maschinerie nicht laufen.

Eine große leere Halle, schwarz weißes Bild welches einen jungen Mann beim Training zeigt.
Junge beim Basketballtraining.

Stephen Currys Basketball-Karriere fing in frühen Jahren an. Sein Vater, Dell Curry, spielte 16 Saisonen in der NBA und galt damals, als einer der besten NBA-Schützen. In einem Interview sagt er, dass er gegen den elf Jahre alten Stephen spielte und dieser sogar regelmäßig gewann. Bis das möglich war, hat der junge Curry einige Jahre Basketball trainiert. Sein erster Coach war also sein Vater. Er sammelte schon in frühen Jahren qualitativ hochwertige Trainingsstunden und hatte somit einen Vorsprung gegenüber seinen Altersgenossen. Dieses Muster kannst du bei Wolfgang Amadeus Mozart ebenso beobachten. Auch sein Vater war Komponist und hat mit ihm in frühen Jahren angefangen zu üben.

Diese vier Schritte kannst du in jedem Bereich anwenden. Ob du eine Firma als CEO aufbaust, mit Wertpapieren handelst oder in einer Sportart besonders gut werden möchtest. Sei offen für neue Lerngelegenheiten, investiere viel Zeit in das Üben, finde einen guten Coach der zu dir passt und arbeite hart an deiner Motivation.

Übung

Wenn du es erst meinst mit deiner Weiterentwicklung, dann kann ich dir einen ausgebildeten Coach ans Herz legen. Wichtig ist, dass diejenige Person keine starke Beziehung zu dir aufgebaut hat. Das wahrt die Objektivität.

Wenn du ins Tun kommen möchtest, dann schrieb mir eine E-Mail an coaching@barudzija.at und beantworte mir folgende Fragen:

  • In welchem Bereich bist du tätig?
  • Was ist dein Ziel bzw. was möchtest du erreichen?
  • Woran erkennst du, dass du dein Ziel erreicht hast?

 

Willst du mehr zu Storytelling, Kommunikation und Persönlichkeitsentwicklung wissen?

Neugierig geworden

In meinem letzten Artikel schreibe ich über die Geheimnisse des Storytellings und was uns die Wissenschaft darüber sagt. 4 Gründe warum du Storytelling anwenden solltest.

*Bei der Verwendung dieses Affiliate-Links unterstützt du diesen Blog. Danke